AWO Ortsvorsitzende Thea Zimmer geehrt.

Hans-Weinberger-Medaille für Thea Zimmer

Amberg. Ebenfalls auf der Landeskonferenz wurde das Dachauer Präsidiumsmitglied Thea Zimmer mit der Hans-Weinberger-Medaille geehrt – die höchste Auszeichnung der AWO in Bayern. 

Der alte und neue Landesvorsitzende Prof. Thomas Beyer überreichte Zimmer die Auszeichnung für ihr umfangreiches Engagement und ihre langjährigen Verdienste für die Arbeiterwohlfahrt.

Bild und Text: Michaela Lichtblau

AWO – Sommerausflug

Wir fahren am Mittwoch, den 03. August 2016 in die Alpenwelt – Karwendel über den Ammersee Richtung Weilheim, Garmisch-Partenkirchen nach Mittenwald.

Wir besuchen die Gröbl-Alm
Wir besuchen die Gröbl-Alm

Mittagessen in der gemütlichen Gaststube.
Mittagessen in der gemütlichen Gaststube.

Oberhalb Mittenwald, in 1010 m Höhe werden wir in der Gröbl Alm unser Mittagessen einnehmen (Essen a la Cart). Soweit das Auge reicht eröffnet sich uns der schönste Blick
auf die umliegende Bergwelt. Die Heimfahrt führt über Wallgau zum Walchensee – Kesselberg – Kochel am See, weiter von Schlehdorf wieder zurück nach Dachau.

ABFAHRT:
9.00 Uhr Sudentenland-Ecke Leipzigerstr. (AKA)
9.05 Uhr ehem. OPEL-Fischer
9.10 Uhr Altersheim Schillerstr.
9.15 Uhr Klagenfurter Platz
Die Rückfahrt erfolgt ca. 18.00 Uhr
Fahrtpreis  beträgt: 18,00 EURO
Anmeldung bei:
Christine Sedlmair                   Tel.Nr. 08131 – 297857

AWO Dachau feiert Muttertag in Drei Rosen

MDL Seidenath mit Frau Schattenkirchner aus Schönbrunn
MDL Seidenath mit Frau Schattenkirchner aus Schönbrunn

Bei der Muttertagsfeier des AWO-Ortsvereins Dachau im Schützensaal Drei Rosen wurden alle Frauen und Mütter, auch ein paar Väter, geehrt.
Kaffee und Kuchen, Muttertagsgedichte, Zeit zum Ratschen und eine tolle Aufführung der Show-Tanzgruppe vom Ballett Sonja Kienast sorgten für beste Stimmung, auch bei unseren Gästen, OB Florian Hartmann, MDL Kreitmair, MDL Seidenath und Stadträten.
Landtagsabgeordneter Bernhard Seidenath  brachte uns, anläßlich des Integrationstages für die Rechte von behinderten Menschen, Frau Barbara Schattenkirchner aus Schönbrunn mit.
Frau Schattenkirchner, die selbst in Schönnbrunn lebt, berichtete über ihre Aufgabe und Arbeit mit den behinderten Menschen. Mit einem Blumenstöckerl und dem Fazit: wieder ein schöner und interessanter Nachmittag bei der AWO, gingen alle froh nach Hause.

Helga Heigl u. Alfred Stelzer